Lebensdaten

1906

am 13. April geboren in Foxrock, Vorort von Dublin

1927

Abschluss des Romanistik-Studiums am Trinity-College, Dublin

1928 – 1930

Englischlektor an der École Normale Supérieure, Paris
Bekanntschaft mit James Joyce

1928 – 1932

mehrere Aufenthalte in Kassel, bei den Verwandten Familie Sinclair

1931

Französischlektor am Trinity College, Dublin

1936

ab Herbst Beginn der großen Deutschlandreise, u.a. nach Hamburg, Berlin, Braunschweig

1937

Rückkehr nach Irland, später Übersiedlung nach Paris

1938

Heirat mit der Pianistin Suzanne Dumesnil

1941

Anschluss an die Résistance, Flucht vor der Gestapo

1942

Landarbeiter in Südfrankreich

1945

ab Ende des Jahres als freier Schriftsteller in Paris

1969

Nobelpreis für Literatur

1975

Regiearbeit in Deutschland: Warten auf Godot am Schiller-Theater, Berlin, weitere folgten

1989

am 22.12. gestorben in Paris, beigesetzt auf dem Cimetière de Montparnasse

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.